Der Statiker – Herr der Zahlen beim Hausbau

Man sieht einen Bauplan, auf dem Lineal, Zirkel und Stift liegen. Außerdem baut sich gerade ein Bauwerk auf.Foto: © amigos3d, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Ob es sich nun um einen Neubau handelt oder aber um einen mehr oder weniger kleinen Umbau – sobald eine relevante Änderung bei einem bestehenden Bauwerk vorgenommen werden soll, darf diese niemals die Standsicherheit des Gebäudes beeinträchtigen. Um das zu prüfen und zu gewährleisten wird für gewöhnlich ein Statiker (auch Tragwerksplaner genannt) hinzugezogen. Wir erklären, warum er so wichtig ist, was seine Aufgaben umfassen und wie Sie den Passenden für Ihr Bauvorhaben finden. (mehr …)

Für mehr Sicherheit – Gerüstbau nach der neuen TRBS 2121-1

An einem Haus wird von mehreren Männern ein Gerüst aufgebaut.Foto: © stux, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Es ist ein heikles Thema: das richtige Maß zwischen Bürokratie und Sicherheit auf Baustellen. Um die dritthäufigste Ursache für tödliche Unfälle am Bau – Stürzen von Gerüsten – zu verringern, wurden jetzt dennoch mit der Überarbeitung der TRBS 2121 Teil 1 einige neue Regelungen getroffen. Seit Januar 2019 sind diese Vorgaben zum Schutz vor Absturz von Gerüsten nun in Kraft getreten. Wir erklären, was beim Gerüstbau zu beachten ist. (mehr …)

Arbeitssicherheit auf Baustellen: Bauherr oder SiGeKo – wer ist verantwortlich?

Ein gelber Bauhelm liegt auf einem weißen Untergrund. Auf ihm steht "Under Construction".Foto: © tayebmezahdia, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Baustellen wirken von außen betrachtet oft wie ein undurchsichtiges Gewimmel, gespickt mit zahlreichen Gefahren. Darum wird die Arbeitssicherheit besonders groß geschrieben. Um diese zu gewährleisten, hat der Bauherr die Verantwortung alles entsprechend zu koordinieren. Er kann jedoch auch einen SiGeKo bestellen. Wir erklären, was dessen Aufgaben sind, wer ein SiGeKo sein darf und wann es überhaupt nötig ist, einen solchen auf seiner Baustelle zu haben. (mehr …)

Damit Sie trockene Füße behalten: Hochwasserschutz für Gebäude

Vor einer Schutzwand im Freien steht eine Absperrung mit dem Hinweisschild "Hochwasser".Foto: © distel2610, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Auch wenn die letzten Sommer eher zu trocken, als zu feucht waren, darf man sich nicht täuschen lassen. Hochwasser ist dennoch in einigermaßen regelmäßigen Abständen in nahezu jeder Region mit Gewässer erwartbar. Darum ist der richtige Hochwasserschutz für Gebäude und Menschen wichtig. Was bereits in der Bauphase berücksichtigt werden kann und welche nachträglichen Optionen es gibt – erfahren Sie hier! (mehr …)

Büroplanung: Checkliste für die ideale Arbeitsraumgestaltung

Man sieht einen großen Büroraum, der mit mehreren Schreibtischen gefüllt ist, an dem Menschen arbeiten. Eine Person läuft durch den Gang.Foto: © louisehoffmann83, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Ob nun in den eigenen vier Wänden oder aber in einem Büro – der Raum und dessen Gestaltung ist enorm wichtig für jede effektive und erfolgreiche Arbeit. Darum sollten Sie genügend Aufmerksamkeit auf die Büroplanung verwenden. Wir helfen Ihnen dabei und geben Ihnen eine Checkliste an die Hand, was es alles zu beachten gilt, um eine kreative Arbeitsumgebung zu gestalten. (mehr …)

Wohnen auf dem Wasser: Floating Houses

Auf dem Elbekanal in Hamburg sieht man mehrere Floating Houses bzw. schwimmende Häuser am Ufer festgemacht.Foto: © Tarrakaner, Lizenz: Creative Commons CC BY-SA 4.0, Quelle: Wikimedia Commons

Hat sich der Nachbar mal wieder darüber aufgeregt, dass die Hecke nicht ordentlich geschnitten wurde? Ist der Straßenlärm diese Nacht mal wieder unerträglich laut gewesen? Gab es mal wieder die nächste scheinbar willkürliche Auflage des Vermieters? Dann ist es jetzt die beste Zeit, sich nach einem alternativen Wohnkonzept umzuschauen. Wie wäre es mit Floating Houses? (mehr …)

Textilbeton – das Baumaterial der Zukunft?

Man sieht auf einem neutralen, hellen Untergrund ein Stück Textilbeton und seinen Aufbau aus Beton und Gewebeschichten.Foto: © R. Thyroff, Lizenz: Creative Commons CC BY-SA 3.0, Quelle: Wikimedia Commons

Viele Autofahrer kennen das Problem: Brücken befahren kann eine echte Geduldsprobe werden, denn diese sind an vielen Stellen momentan baufällig und darum teilweise oder komplett gesperrt. Der Grund: Der verwendete Stahlbeton ist nicht mehr tragfähig. Um das zukünftig zu vermeiden, sucht man schon länger eine bessere Alternative. Der heißeste Kandidat aktuell ist wohl Textilbeton! (mehr …)